21.02.2017 - 19:00 Uhr

Podium Villa Esche: Portraits & Zeitgeschichte

VERANSTALTUNG FÄLLT KRANKHEITSBEDINGT LEIDER AUS!

WIR BEMÜHEN UNS UM EINEN ERSATZTERMIN!

Jakob Augstein & Nikolaus Blome

Links oder rechts?

Jakob Augstein gegen Nikolaus Blome, links gegen liberal-konservativ, visionär versus vernünftig: die beiden wortgewandten Journalisten liefern sich Streitgespräche zu den großen Themen, die Deutschland bewegen. Ein spritziger, provokanter Schlagabtausch von Merkels Macht und der Flüchtlingswelle in Deutschland, über die Euro-Krise zu Homo-Ehe, dem richtigen Frauenbild und dem Rechtspopulismus. Jakob Augstein studierte Journalistik, Theaterwissenschaft und Politikwissenschaft in Berlin und Paris. Nach Stationen bei der „Süddeutschen Zeitung“ und der „Zeit“ ist er seit 2008 Verleger der Wochenzeitung „Der Freitag“. Er diskutiert wöchentlich mit Nikolaus Blome auf Phoenix in der Sendung „Augstein und Blome“ über ein aktuelles Thema.

Nikolaus Blome studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Politik in Bonn und Paris. Er war Büroleiter in Brüssel und stellvertretender Chefredakteur der Zeitung „Die Welt“, arbeitete als Leiter des Hauptstadtbüros und stellvertretender Chefredakteur bei BILD und kehrte nach 2 Jahren in gleicher Funktion beim SPIEGEL 2015 zu BILD zurück.

Es diskutieren: Jakob Augstein und Nikolaus Blome

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG

Mit freundlicher Unterstützung von Audi Zentrum Chemnitz AG und ADLATUS AG

Kartenreservierungen unter Tel. 0371 533-1088 oder über nachstehendes Formular

Preis: 18,00 € (ermäßigt: 13,00 €)

Ticketanfrage
Anzahl der Tickets
Weitere Angaben

Es handelt sich lediglich um eine Anfrage für eine Veranstaltung. Eine verbindliche Reservierung kommt erst nach Bestätigung durch den Veranstaltungsservice der Villa Esche zustande.

Ihre Angaben aus dem Anfrageformular werden inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Zurück zur Übersicht