21.06.2018 - 19:00 Uhr

Podium Villa Esche: Portraits & Zeitgeschichte

Jens Rosteck: Joan Baez

Portrait einer Unbeugsamen

Die beispiellose Laufbahn von Joan Chandos Baez umspannt mittlerweile fast sechs Jahrzehnte. Die Ikone des Protestsongs präsentierte ihre Vision einer gewaltfreien Weltordnung beim Marsch auf Washington und in Woodstock. An der Seite von Martin Luther King kämpfte die Queen of Folk für die Überwindung der Rassentrennung, ergriff für Kriegsdienstverweigerer Partei und engagierte sich gegen den Vietnamkrieg. Der Musikwissenschaftler Jens Rosteck schildert - begleitet von Musikeinspielungen und Diaprojektionen - den abenteuerlichen Lebensweg der Weltbürgerin, Bob-Dylan-Weggefährtin und Amnesty-International-Preisträgerin von den Studenten-Cafés der Ostküsten-Bohème über die Festivals der Blumenkinder bis hin zum Widerstand gegen den Irakkrieg und gegen Trump. Parallel dazu betrachtet Rosteck Baez’ wichtigste Lieder, Hymnen und Alben – wobei er neben den Klassikern und Hits manch überraschenden Titel zutage fördert. Das längst überfällige, fundierte Lebensbild der „barfüßigen Madonna“, die 2018 auf Abschiedstournee geht, begeistert sowohl Zeitzeugen der friedensbewegten Sixties wie auch Baez-„Einsteiger“. Rosteck ist Verfasser vielbeachteter Buchpublikationen, etwa über Lotte Lenya, Kurt Weill, Jacques Brel und Bob Dylan. 2013 stellte er in der Villa Esche seine Monografie über Édith Piaf vor.

Es liest und erzählt: Jens Rosteck

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG

Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS AG und Restaurant Scala

Kartenreservierungen unter Tel. 0371 533-1088 oder per Anfrage über Ihre Merkliste

Preis: 18,00 € (ermäßigt: 13,00 €)

Zur Merkliste hinzufügen

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.