25.01.2019 - 19:00 Uhr

Podium Villa Esche: Portraits & Zeitgeschichte

Friedrich Schorlemmer:

Man muss ja mal deutsch mit euch reden

Was wir Deutschen Luthers Sprachkraft verdanken

Nachdem Friedrich Schorlemmer 2017 unser Publikum mit seiner Biographie des großen Reformators beeindruckte, widmet er sich nun Luthers Vermächtnis für unsere Sprache. Martin Luther einte mit seiner Bibelübersetzung die damals unzähligen Dialekte des Deutschen. Auf geniale Weise schuf er eine eigene, von Friesland bis Bayern einheitliche deutsche Sprache und setzte damit einen bedeutsamen Mosaikstein auf dem Weg zu einer deutschen Nation. Er gilt zudem als Sprachschöpfer: Mit seinem sprichwörtlich gewordenen Anspruch "dem Volk aufs Maul zu schauen“ und dem unermüdlichen Ringen um den treffendsten Ausdruck übersetzte er nicht Wort für Wort. Zielsicher fand er Sinn und Hintersinn heraus und spielte bei der Übertragung von Wort- und Satzmelodien virtuos mit Vokalen, Reimen und Rhythmen. Er schuf unzählige, heute geflügelte Redewendungen wie auch eigene Wörter, die heute längst in unserer Alltagssprache aufgegangen sind: z. B. Machtwort, Feuereifer, Lästermaul, Morgenland, Langmut oder Lückenbüßer. Schorlemmer war u. a. Dozent am Evangelischen Predigerseminar und Prediger an der Schlosskirche zu Wittenberg. Er erhielt die Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte sowie den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Es spricht: Friedrich Schorlemmer

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG in Kooperation mit dem Evangelischen Forum

Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS AG

Kartenreservierungen unter Tel. 0371 533-1088 oder per Anfrage über Ihre Merkliste

Preis: 25,00 € (ermäßigt: 20,00 €)

Zur Merkliste hinzufügen

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.