06.03.2020 - 20:00 Uhr

Konzert und Lesung

Vom Erzgebirge nach Buenos Aires

Wie der Tango zu seinem Instrument kam

Bandoneon und Tango gehören zusammen und sind ohne den jeweils anderen kaum vorstellbar. Und so wie sich um die Entstehung des Tangos zahlreiche Legenden ranken, so gibt es auch viele, vielleicht nicht so bekannte Geschichten um und über das Bandoneon. Fabian Klentzke (Sprecher und Pianist) und Jürgen Karthe (Bandoneonist) erzählen die Geschichte und die Geschichten des Bandoneons in einer kurzweiligen und unterhaltsamen Form, angelehnt an eine Textvorlage von Sylvie Kürsten. Der Tango gab dem Bandoneon die Chance zu überleben - auch um selbst zu überleben. Vom Erzgebirge nach Buenos Aires ist es ein weiter Weg. Wie ist das Bandoneon dorthin gelangt? Und wo kommt es überhaupt her? Eine Reise voller Überraschungen. Könnte man meinen?

Jürgen Karthe, Bandoneon

Fabian Klentzke, Sprecher, Klavier

Karten ab 20,00 Euro / ermäßigt 16,00 Euro

Eine Veranstaltung der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V.

Mit freundlicher Unterstützung der GGG im Rahmen der Konzertreihe WohnKULTUR

Kartenverkauf nur über http://www.mozart-sachsen.de/termine-tickets/ oder 0371 6949444

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.