23.10.2020 - 20:00 Uhr

Konzert

Wunderkinder IV

19. Pianosalon Richard Röbel

Der in Dresden lebende Pianist und Komponist Richard Röbel war Stipendiat der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. In seinem Pianosalon präsentiert er sich in reizvollem Wechselspiel von Cembalo und Flügel mit Variationen über Ostinato-Bassmodelle aus drei Jahrhunderten. Ausgehend von Frescobaldis Cento Partite sopra la passacagli von 1637 können Sie erleben, wie Komponisten unterschiedlicher Zeitepochen schlichte Bassverläufe phantasievoll entfalten. Erleben Sie den üppig satten Klang von Händels Chaconne G-Dur, Müthels silbrig perlende Sonate und Mozarts kecke Variationen Salve tu domine, die er noch pour le clavecin - also für Cembalo - schrieb. In der zweiten Konzerthälfte erklingen auf dem Blüthner-Flügel der Villa Esche Beethovens 32 Variationen c-Moll neben Schumanns Impromptus Op. 5 über ein Thema von Clara Wieck. Alkans virtuose Etüdenvariationen Le festin d´Ésope von 1857 beschließen die facettenreiche Zeitreise durch 200 Jahre Variationskunst.  

Richard Röbel, Klavier und Cembalo

Eine Veranstaltung der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V.

Mit freundlicher Unterstützung von GGG und PŸUR-Tele Columbus AG im Rahmen der Konzertreihe WohnKULTUR.

Die Konzerte der Sächsischen Mozartgesellschaft werden gefördert durch den Kulturraum Stadt Chemnitz sowie durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Karten ab 24,00 Euro / ermäßigt 20,00 Euro

Kartenverkauf nur über www.mozart-sachsen.de, 0371 6949444 oder in allen Freie-Presse-Shops

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.