23.10.2021

Studientagesfahrt

Grassimuseum Leipzig - markanter Museumsbau der Moderne

Besuch des Museums für Angewandte Kunst

Das außergewöhnliche Gebäude wurde 1925-29 als einer der wenigen großen deutschen Museumsbauten während der Weimarer Republik errichtet. In Anmutung einesSchlossbaus wurde eine großzügige und weitläufige Anlage geschaffen. Die klare funktionale Architektur erhält mit expressiven Schmuckformen des Art déco seinäußerst markantes Aussehen. Besonders der zentrale Hauptraum - die Pfeilerhalle- wird von diesem "Zackenstil" geprägt. Daneben entwarf Josef Albers 1926 die hohen Treppenhausfenster im Bauhausstil. Nach schweren Kriegszerstörungen notdürftig rekonstruiert, konnte das Gesamtgebäude erst nach der Wendegrundlegend saniert werden. Seit 2007 erstrahlt es wieder in neuem Glanz und bietet Raum für drei große Sammlungen: das Museum für Angewandte Kunst, das Museum für Völkerkunde und das Musikinstrumentenmuseum. Nach dem Besuch des Letzteren werden wir auch das Gesamtareal betrachten: den angrenzenden Alten Johannisfriedhof sowie die Richtung Stadtmitte geplante Erweiterungsvision. Anschließend spazieren wir zum Augustusplatz, besuchen die wiedererrichtete neue Universitätskirche und bummeln durch das moderne Stadtzentrum.

Preis: 70,00 Euro p. P. inkl. Bustransfer, Eintritts- und Führungsgebühren, qualifizierte Reiseleitung

Hinweise: (s. auch Informationen am 10.07.2021)

Teilnehmerzahl: mind. 25

Abfahrt: 7:30 Uhr ab Villa Esche, Parkstraße, Ankunft gegen 19:30 Uhr

Eine Veranstaltung von KULTUR ZU FUSS. BILDUNG MIT GENUSS

Kartenreservierungen unter Tel. 0371 533-1088 oder über Ihre Merkliste

Zur Merkliste hinzufügen

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.