11.11.2021 - 19:00 Uhr

Podium Villa Esche: Portraits & Zeitgeschichte

Bernd-Lutz Lange

Freie Spitzen

Politische Witze sind allgegenwärtig in den Jahrzehnten des Kalten Kriegs, sie persiflieren und nehmen eine wenig beeinflussbare Realität auf die Schippe. Die Machthaber fürchten Opposition und offene Kritik der Öffentlichkeit, sie fürchten das Gelächter als subversive, anarchische Kraft. "Die politischen Witze imOstblock haben den Boden für Veränderung mit gelockert und letztlich ihrenBeitrag zum Sturz des Systems geleistet.", so Bernd-Lutz Lange. Er nimmt uns mit auf einen Streifzug durch die vielfältige Landschaft des politischen Witzes im gesamten Ostblock von Leipzig bis Moskau, von Krakau bis Bukarest und vom Kriegsende bis zum Mauerfall. Dabei reflektiert er nicht nur sein eigenes Erleben, sondern lässt auch zahlreiche Augenzeugen zu Wort kommen und malt damit ein buntes Bild vom Humor jener Zeit. Bernd-Lutz Lange wuchs in Zwickau auf. Nach einer Gärtner- und Buchhändlerlehre studierte er an der Fachschule für Buchhändler in Leipzig. 1966 war er Gründungsmitglied des Kabaretts "academixer", trat mit Gunter Böhnke und später mit der Sängerin und Kabarettistin Katrin Weber auf. In der Villa Esche stellte er bereits seine Bücher "Das Leben ist ein Purzelbaum", "Nischd wie hin. Unsere sächsischen Lieblingsorte" (zusammen mit Tom Pauls) und "Das gabs früher nicht" vor. 

Es liest und erzählt: Bernd-Lutz Lange

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG

Tickets unter 

- Internet: villaesche.reservix.de   

- 24h-Tickethotline: 0180 6700733

(0,20 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; 0,60 Euro pro Anruf aus Mobilfunknetzen)

- weitere Vorverkaufsstellen: City Ticket Chemnitz und Buchhandlung Max Müller

Rahmenbedingungen für Ihren Besuch

Preis: 29 € (ermäßigt: 24 €)

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.