05.06.2018 - 19:00 Uhr

Podium Villa Esche: Portraits & Zeitgeschichte

Ingo Schulze: Peter Holtz

Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst

Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes, erfindet den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes und bekehrt sich zum Christentum. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch er wundert sich: Der Lauf der Welt widerspricht aller Logik. Seine Selbstlosigkeit belohnt die Marktwirtschaft mit Reichtum. Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Und vor allem: Wie wird er das Geld mit Anstand wieder los? Mit Witz und Poesie lässt Ingo Schulze eine Figur erstehen, wie es sie noch nicht gab, wie wir sie aber heute brauchen: in Zeiten, in denen die Welt sich auf den Kopf stellt. In Dresden geboren studierte Ingo Schulze klassische Philologie in Jena. Bereits sein erstes Buch „33 Augenblicke des Glücks“ (1995) wurde von Kritik und Publikum mit Begeisterung aufgenommen. Für seinen neuen Roman „Peter Holtz“ erhielt Schulze den Rheingau Literatur Preis. Schulzes Werk wurde mit internationalen Preisen geehrt und in 30 Sprachen übersetzt. 2013 hielt er in Chemnitz die Laudatio auf den Stefan-Heym-Preisträger Christoph Hein.

Es liest: Ingo Schulze

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG in Kooperation mit der Stadtbibliothek Chemnitz

Mit freundlicher Unterstützung von IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude und PYUR - Tele Columbus AG

Kartenreservierungen unter Tel. 0371 533-1088 oder per Anfrage über Ihre Merkliste

Preis: 20,00 € (ermäßigt: 15,00 €)

Zur Merkliste hinzufügen

Zurück zur Übersicht

Ihre Merkliste

Es liegen keine Veranstaltungen in Ihrer Merkliste.